Samstag, 25.11.2017
*

Regen

6 °C
Ost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Brandenburg Mittwoch, 16 März 2016 18:00 |  von Redaktion

Niedrigzinsen: Beständige verlieren Geld

Niedrigzinsen: Beständige verlieren Geld Wikipedia gemeinfrei

Handlungsbedarf bei Mehrheit von Aktionsteilnehmern / Verbraucherzentrale gibt Altersvorsorgetipps zum Weltverbrauchertag

Über die Hälfte der bisherigen Teilnehmer am Altersvorsorge-Test der Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) sind konservative Anleger. Damit das Geld in der aktuellen Niedrigzinsphase aber nicht weniger wird, sollten sie ihre Strategie anpassen. Noch bis zum 18. März können die Brandenburger in allen Beratungsstellen sowie unter www.vzb.de/test-altersvorsorge-typ den Typ-Test machen. Alle Teilnehmer erhalten einen Wertgutschein, der für eine Altersvorsorgeberatung eingelöst werden kann.

„Das aktuelle Zinstief stellt Verbraucher vor große Probleme für ihre Altersvorsorge- und Anlagestrategie“, so Sylvia Schönke, Expertin für Finanzen und Versicherungen bei der VZB. Besonders konservative Sparer sollten bestehende Verträge auf den Prüfstand stellen, denn:

„Aktuell lohnt es sich, mehr zu investieren als zu sparen“, sagt Schönke. Das bedeutet: Es gibt außerhalb des Aktienmarktes kaum noch Finanzprodukte, die Rendite bringen. Doch man muss nicht unbedingt in Einzelaktien investieren: „Es eignen sich zum Beispiel sogenannte Indexfonds, die ein recht breit gestreutes Risiko haben“, sagt die Expertin. Wer sein Geld auf dem Spar- oder Tagesgeldkonto belässt oder einen konservativen Sparplan abschließt, muss aufpassen, dass die geringen Zinsen nicht durch die (geringe) Inflation aufgefressen werden. „Wer jedoch auf die ganz hohen Gewinne spekuliert, könnte ebenfalls am Ende leer ausgehen. Denn je höher die in Aussicht gestellte Rendite, desto höher auch die Ausfallwahrscheinlichkeit“, warnt Schönke.

Die aktuelle Typ-Test-Befragung der VZB lässt vermuten, dass die Niedrigzinsen die Brandenburger vor Probleme stellen. Denn von den bisher über 200 Teilnehmern gehören 54 Prozent zum beständigen Typus, das bedeutet zu den konservativen Sparern. Immerhin nur 3 Prozent der Teilnehmer sind Pokerer, also besonders risikoaffine Anleger. 43 Prozent gehören zum Typ „Chamäleon“, dahinter verbergen sich diejenigen, die bei Anlageentscheidungen ein mittleres Risiko eingehen.

Unter www.vzb.de/test-altersvorsorge-typ sowie in den Beratungsstellen des Landes können Verbraucher noch bis zum 18. März den Test machen. Eine unabhängige Altersvorsorgeberatung sollten vor allem diejenigen daran anschließen, die zu einem der beiden extremen Typen „Der Beständige“ oder „Der Pokerer“ gehören. „Die Niedrigzinsen machen das Vorsorgen fürs Alter zwar schwieriger, aber abschrecken lassen sollte man sich trotzdem nicht“, so Schönke. Die VZB berät individuell und bezieht die relevanten Facetten, die zu einer Anlagestrategie gehören, mit ein. Zum Beispiel Alter, Lebensumstände, verfügbares Vermögen sowie regelmäßige Geldeingänge.

Termine gibt es unter 0331 / 98 22 999 5 (Mo bis Fr, 9 bis 18 Uhr) oder online unter www.vzb.de/termine. Tipp: Wer den Typtest online oder in einer Beratungsstelle ausfüllt, erhält einen Wertgutschein und spart fünf Euro bei einer Altersvorsorgeberatung der VZB.

 

Über den Weltverbrauchertag

Der Weltverbrauchertag wird in jedem Jahr am 15. März begangen. Er erinnert an die am 15. März 1962 von US-Präsident John F. Kennedy proklamierten grundlegenden Verbraucherrechte, z.B. vor betrügerischer oder irreführender Werbung und Kennzeichnung geschützt zu werden sowie aus einer Vielfalt von Produkten mit marktgerechten Preisen auswählen zu dürfen. In dieser Tradition setzt sich die Verbraucherzentrale Brandenburg für die Interessen der Verbraucher ein. Sie bietet eine von Anbieter- und Provisionsinteressen unabhängige Versicherungsberatung. Weitere Themen, zu denen die Verbraucherzentrale Brandenburg unabhängig berät, finden Verbraucher auf www.vzb.de

 

Über die Verbraucherzentrale Brandenburg e.V.

Die Verbraucherzentrale Brandenburg e.V. (VZB) ist die wichtigste Interessenvertretung der Brandenburger Verbraucher gegenüber Politik und Wirtschaft. Sie bietet unabhängige Verbraucherberatung, -information und -bildung zu zahlreichen Themen: Markt & Recht, Reise & Freizeit, Finanzen & Versicherungen, Lebensmittel & Ernährung, Medien & Telefon, Energie, Bauen & Wohnen. Zudem berät sie zu deutsch-polnischem Verbraucherrecht.

Darüber hinaus mahnt die VZB Unternehmen ab, die zu Ungunsten von Verbrauchern gegen geltendes Recht verstoßen und klärt die Öffentlichkeit über Verbraucherrechte, Abzockmaschen und Spartipps auf. Kürzlich feierte sie ihren 25. Geburtstag.

Aktuelle Informationen gibt es auf www.vzb.de und www.facebook.com/vzbrandenburg.

 

 

 

Quelle: Verbraucherzentrale Brandenburg

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten