Freitag, 21.07.2017
*

Heiter

26 °C
Südwest 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Brandenburg Mittwoch, 24 Februar 2016 22:00 |  von (4)

Technik-Trends 2016 – Was dieses Jahr ganz groß wird

Technik-Trends 2016 – Was dieses Jahr ganz groß wird

In wenigen Wochen findet die CeBIT 2016 statt. Die Technikmesse wird traditionell von vielen Elektronikherstellern dazu genutzt, ihre technischen Neuheiten zu präsentieren oder zukünftige Projekte vorzustellen. Vom 14. bis 18. März blickt die Technikwelt daher nach Deutschland und wartet auf die neuen Technik-Trends der nächsten Monate. Neben großen Unternehmen wie Apple, Microsoft oder Samsung werden dabei auch viele kleinere Technikentwickler und Start-Ups zugegen sein, die ihre Neuheiten der Weltpresse präsentieren.

Die Highlights

Im Vorfeld der Messe lassen sich die kommenden Trends bereits erahnen, schließlich haben viele Hersteller bereits durchblicken lassen, welche Projekte ganz oben auf ihren Agenden stehen. Dazu gehören neben Virtual-Reality-Brillen, Hybrid-Notebooks (sogenannten Convertibles) und Mobile Payment auch moderne Cloud-Technologien, die insbesondere für Unternehmen zunehmend an Bedeutung gewinnen.

  • Der Cloud-Storage-Bereich wird in diesem Jahr vor allem durch hybride Cloud-Anwendungen bestimmt. Durch die fortschreitende Digitalisierung der deutschen Unternehmenslandschaft wird dieser Markt für viele Anbieter immer attraktiver. So werden laufend neue Lösungen dafür Entwickelt, wie Arbeitsplätze digitalisiert und miteinander vernetzt werden können. Einige Anbieter wie beispielsweise 1&1 weiten ihr Portfolio daher momentan massiv aus und bieten spezielle Cloud-Server-Lösungen bereits in Preisklassen an, die sich mittlerweile auch kleinere Unternehmen leisten können. 2016 wird diese Technologie mit der sogenannten Hybrid-Cloud auf die nächste Stufe gehoben. Dabei werden firmeninterne und externe Server miteinander verknüpft und die Vorteile beider Möglichkeiten miteinander verbunden.
  • Der nächste große Technik-Trend ist schon seit längerer Zeit ein Gesprächsthema in der Presse, wird allerdings 2016 endlich zur Realität werden. Die Rede ist von Virtual-Reality-Brillen, die spätestens seit dem Kickstarter-Erfolg von Oculus Rift in aller Munde sind. Neben den neuen Brillen HTC Vive, Samsung Gear VR, Razer VR und der Zeiss VR One entstehen auch immer mehr Apps und Spiele für diese Hightech-Brillen. Dadurch werden die virtuellen Welten stetig lebensechter und rücken auch preislich mehr und mehr in greifbare Nähe.
  • Auch mobile Zahlsysteme werden im laufenden Jahr zum echten Technik-Trend führen – besonders in Deutschland. Schließlich drängen neben bekannten Bezahlsystemen wie PayPal auch viele andere Anbieter auf den Markt. Dazu gehören Apple Pay, Samsung Pay oder LG Pay. Bisher ist Deutschland in Sachen Mobile Payment immer noch ein Entwicklungsland. In vielen anderen Industrieländern gehören die bargeldlosen Bezahlsysteme längst zum Alltag und beginnen, das Bargeld langsam zu verdrängen. Aber auch hierzulande wird damit gerechnet, dass solche Systeme weite Verbreitung finden. Grund dafür sind vertrauenswürdige Großunternehmen, die mit Payment-Lösungen auf den Markt drängen und ihren Kunden die technischen Möglichkeiten schmackhaft machen.
  • Auf dem Notebook-Markt ändert sich auch einiges. Anstatt entweder Tablet oder Notebooks anzubieten werden viele Hersteller in diesem Jahr sogenannte Hybrid-Notebooks auf den Markt bringen. Dabei handelt es sich um Laptops, deren Touch-Bildschirme von den Tastaturen abgelöst werden können, wodurch sie sich in wenigen Handgriffen zu Tablets verwandeln. Auf diese Weise soll der rückläufige PC-Markt wiederbelebt werden. Bestes Beispiel dafür ist das sogenannte Surface Book von Microsoft, eines der ersten vollwertigen Hybrid-Notebooks. Microsoft bietet das Surface Book als leistungsstarke Alternative zu den eigenen Surface-Tablets an.

Bildrechte: Flickr Razer OSVR Open-Source Virtual Reality for Gaming Maurizio Pesce CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten 

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten